Aktuelle News aus der ADTV Tanzschule "Come In"

Hier tanzt Kerpen

Neue Tanzschulsterne erstrahlen in Kerpen 

Die ADTV Tanzschule Come In nutzte die Pandemie und erstrahlt in neuem Glanz in Kerpen, der größten Stadt im Rhein-Erft-Kreis. Nun wurde die ADTV Tanzschule Come In als erste „5-Sterne Tanzschule“ im gesamten Rhein-Erft-Kreis durch die Deutsche Tanzschulklassifizierung DTK e.V. ausgezeichnet.

Anlässlich des großen Abschluss-Balls der ADTV Tanzschule Come In gab es nicht nur für das tanzbegeisterte Publikum eine große Überraschung, sondern auch für die Gesellschafter Angela Winkelmann, Carsten Fenner und Sascha Roleff. Die ADTV Tanzschule Come In wurde durch den DTK e.V. mit einem „5 Sterne Excellence“-Schild prämiert. Der Präsident des DTK e.V., Heiko Kleibrink, überreichte persönlich die höchste Auszeichnung an Angela Winkelmann, Carsten Fenner und Sascha Roleff, welche dafür begeistert von ihren Tanzschülern gefeiert wurden.

Damit ist die ADTV Tanzschule Come In die erste Tanzschule im gesamten Rhein-Erft-Kreis, die diese Tanzschulklassifizierung vor allem aufgrund des äußerst umfangreichen Kursangebotes erhalten hat.

Dieses reicht von einem riesigen und einzigartigen Kindertanzbereich (als Teil der ADTV Kindertanzwelt) über Dance4Fans (Videocliptanzen) inkl. Contest-Teilnahmen, Zumba Fitness bis hin zu einem stetig wachsenden Gesellschaftstanzbereich. So finden Sie hier viele neue Tanzkurse und Tanzkreise mit Tänzen wie z.B. Walzer, Tango, Rumba und Cha Cha Cha.

Aber auch Senioren sind in der ADTV Tanzschule Come In alleine oder paarweise herzlich willkommen. Dazu steht Ihnen ein kompetentes, hochmotiviertes und engagiertes Team aus Tanzspezialisten und Generalisten in allen Belangen zur Verfügung.

In der ADTV Tanzschule Come In tanzt Kerpen, Horrem, Sindorf, Türnich, Bergheim, Frechen und die ganze Umgebung.

Bildergalerie: Bühnenshow – Circus Come In

Fotos: (c) Ralf Schwitalla

Highlight-Video: Abschlussball – Kerpen tanzt

(c) Be a Star Productions

Bildergalerie: Abschlussball – Kerpen tanzt

Fotos: (c) Ralf Schwitalla